Serwus Burghausen bittet zur Stadtmeisterschaft

Weltklasse Eisschwimmer sind am 18. Januar dabei, aber auch Hobby-Eisschwimmer sind gern gesehen – Anmeldung noch bis 31. Dezember

30.12.2019 | Stand 30.12.2019, 02:19 Uhr

Im Wöhrsee wird jetzt schon fleißig trainiert . Im Januar starten die Wettkämpfer über verschiedene Distanzen; am längsten ist die Eismeile, die nur Profis schwimmen dürfen. −Foto: Kaiser
Im Wöhrsee wird jetzt schon fleißig trainiert . Im Januar starten die Wettkämpfer über verschiedene Distanzen; am
längsten ist die Eismeile, die nur Profis schwimmen dürfen. −Foto: Kaiser

Burghausen. Es wird wieder kalt: Am Samstag, 18. Januar, stehen die Eisschwimm-Stadtmeisterschaften an.Wer mitmachen will, kann sich noch bis zum 31. Dezember anmelden. Am Sonntag stehen dann noch Langstrecken-Wettkämpfe an.

Es ist die dritte Stadtmeisterschaft, die der Eisschwimmvereins Serwus Burghausen ausrichtet. Diesmal gehen die Sportler über die 50 Meter, 100 Meter und 200 Meter an den jeweiligen Einzelstart. Brust, Freistil und Schmetterling stehen hierbei auf dem Programm. Das Startgeld ist von fünf bis 20 Euro gestaffelt.

Darüber hinaus werden noch 4×25-Meter-Staffeln angeboten. „Bislang haben wir rund 30 Schwimmer mit 60 Starts gemeldet. Für uns ist die Anzahl wichtig, damit wir den Ablauf richtig planen können“, erklärt Vereinsvorstand Stefan Hetzer. Die Stadtmeisterschaften beginnen am Samstag ab 8.30 Uhr mit der Einweisung aller Beteiligten. Die Wettkämpfe sind von 9 Uhr bis ca. 15.30 angesetzt. Danach folgen Siegerehrung und ein Live-Konzert.

In diesem Jahr gibt es wieder Pokale und Urkunden zu gewinnen. Serwus hat sich zum Ziel gesetzt, dass man Leistungs- und Hobbysportler zusammenbringt. Alle Burghauser Weltmeister im Eisschwimmen werden an diesem Samstag dabei sein. Unter anderem freuen sich Julia Wittig, Birgit Bonauer und Tobias Wybierek, das Eisschwimmen näherzubringen. Wie Stefan Hetzer weiter informiert, werden zusätzlich interessante Spitzenathleten an den Start gehen, die den Wettkampf als Test für die WM in slowenischen Bled nutzen werden. Unter anderem gehen Alissa Fatum (SSV Leutzsch), die aktuelle Weltrekordhalterin und Weltmeisterin über 1000 Meter Freistil, sowie Lars Mack aus München, der aktueller Staffelweltmeister über die 4×250-Meter im Freistil ist, an den Start.

Neben den Kurzstrecken, die am Samstag stattfinden, steigen die Top-Schwimmer am Sonntag noch über die 1000 Meter und über die Eismeile (1607 Meter) ins Wasser. Diese Athleten müssen sich zuvor einer Untersuchung unterziehen, ehe sie für die Rennen zugelassen werden. Alle Wettbewerbe werden auf den 25 Meter langen Bahnen abgehalten, die im Herren-Bad markiert sind. Zwischen fünf und acht Bahnen stehen zur Verfügung.

Anmeldungen für Stadtmeistermeisterschafen können noch per E-Mail unter swimm-tri.hetzer@t-online.de − uli

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.