Heiß-kalte Faschingsgaudi am Wöhrsee

Burghausen | 13.02.2018 | 16:55 Uhr


Heiße Party im Badezuber nach dem eisigen Sprung in den Wöhrsee: Einige der Faschingsschwimmer wärmten sich im Badezuber auf, den der Eisschwimmverein SerWus organisiert hatte. − Foto: Schönstetter

 „Jeder, der ins Wasser will, kann das tun“: Dieses Motto gab Eisschwimm-Trainer Stefan Hetzer beim Faschingsschwimmen am Faschingsdienstag im Wöhrsee aus, das zum dritten Mal vom Eisschwimmverein SerWus veranstaltet wurde. Gegen 15.15 Uhr stiegen die ersten mutigen Teilnehmer verkleidet als Clown, Katze, Pirat oder auch Bleistift in das 3˚C kalte Wasser und eröffneten damit die „Gaudistaffel“, bei der in Viererteams 50 Meter pro Mitglied zu schwimmen waren.
Bereits nach zehn Minuten war das Spektakel auch schon wieder vorbei – länger blieb niemand freiwillig im Wasser – , später starteten noch ein paar weniger faschingsnarrische Eisschwimmer. Die bibbernden Faschingsschwimmer konnten sich im heißen Zuber aufwärmen und und es sich anschließend bei Krapfen und Glühwein gut gehen lassen. − lan

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .